Angelsachsen


Angelsachsen

Angelsachsen, gemeinschaftlicher Name der deutschen Volksstämme (Sachsen, Angeln und Jüten), die von der untern Elbe und Weser, der Sage nach zuerst 449 n. Chr., unter Hengist und Horsa nach Britannien übersetzten, sich allmählich das Land und seine Bewohner kelt. Stammes unterwarfen und das. 7 sich gegenseitig befehdende Königreiche gründeten, die sog. angelsächs. Heptarchie: Kent, Sussex, Wessex, Northumbrien, Essex, Mercia, Ostangeln. Egbert von Wessex (gest. 836) verband sie 829 zu einem Königreich: England (lat. Anglia) und ward so der Stifter der angelsächs. Dynastie auf dem engl. Thron, die durch die normann. Eroberung mit Eduard dem Bekenner 1066 endete. – Vgl. Winkelmann (1883).


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Angelsachsen — Angelsachsen, ein aus Angeln, Jüten u. bes. Sachsen bestehendes germanisches Volk, welches ursprünglich das nördliche Westphalen u. Niedersachsen bewohnte, in der 2. Hälfte des 5. Jahrh., namentlich 449 unter Hengist u. Horsa, nach Britannien zog …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Angelsachsen — Angelsachsen, zuerst im 8. Jahrh. von dem langobardischen Historiker Paulus Diaconus gebrauchter Name des aus Angeln, Sachsen und Jüten gemischten Volkes, das um 450 die Eroberung des romanisierten, aber seit 410 von den römischen Legionen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Angelsachsen — Angelsachsen, die mit Angeln und Jüten mach Britannien eingewanderten Sachsen, zum Unterschiede von den in Deutschland wohnenden Sachsen so genannt, wie denn auch Britannien nach den Angeln bald Anglia, Angelland, England hieß. 449 nach Chr.… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Angelsachsen — Helm (Rekonstruktion) eines Fürsten (vermutlich König Raedwald) aus Sutton Hoo (British Museum). Der Helm basiert zwar auf dem Spangenhelm, ähnelt aber den Helmen aus der Vendelzeit in Schweden. Die Angelsachsen waren ein germanisches Sammelvolk …   Deutsch Wikipedia

  • Angelsachsen — Ạn|gel|sach|sen 〈[ ks ] Pl.; Sammelbez. für〉 die germanischen Stämme der Angeln, Sachsen u. Jüten * * * Ạngelsachsen,   1) die germanischen Stämme der Angeln, Sachsen und Jüten, die seit Beginn des 5. Jahrhunderts vom Festland aus… …   Universal-Lexikon

  • Missionierung der Angelsachsen —   Im Jahre 597 landete der ehemalige Prior des St. Andreasklosters in Rom, Augustinus, mit vierzig Begleitern an der Küste Kents, um im Auftrage Papst Gregors I. die heidnischen Angelsachsen zum Christentum zu bekehren. Dass Augustinus als erste… …   Universal-Lexikon

  • Angelsachse — Helm (Rekonstruktion) eines Warlords (vermutlich König Raedwald) aus Sutton Hoo (British Museum). Der Helm basiert zwar auf dem Spangenhelm, ähnelt aber den Helmen aus der Vendelzeit in Schweden …   Deutsch Wikipedia

  • Angelsächsische Mythologie — Die angelsächsische Religion bezieht sich auf die vorchristliche polytheistische Religion des germanischen Sammelvolks der Angelsachsen in England und wird als Bestandteil der germanischen Religion insgesamt, sowie im besonderen der kontinentalen …   Deutsch Wikipedia

  • Angelsächsische Religion — Die angelsächsische Religion bezieht sich auf die vorchristliche polytheistische Religion des germanischen Sammelvolks der Angelsachsen in England. Religionswissenschaftlich wird sie als Bestandteil der germanischen Religion insgesamt sowie… …   Deutsch Wikipedia

  • Schlacht von Hastings — Schlacht bei Hastings Teil von: Invasion Englands durch Normannen Ausschnitt des Wandteppichs von Bayeux …   Deutsch Wikipedia